Home » Lossprechungen

Lossprechungsfeier für 56 neue Gesellinnen und Gesellen – Berufsnachwuchs für das Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik-Handwerk

Eingereicht on 16. Juli 2015 – 14:56

 

Rund 150 Gäste konnte die Innung Sanitär Heizung Klima Düsseldorf am 22. März 2015 in den Räumen der Handwerkskammer zur Lossprechung der 56 erfolgreichen Auszubildenden aus den Gesellenprüfungen Sommer 2014 und Winter 2014/2015 begrüßen.

Neben zahlreichen Familienangehörigen und Freunden als Begleitung der frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen nahmen als Ehrengäste u. a. der Sprecher für Mittelstand und Handwerk der FDP-Landtagsfraktion Ralph Bombis, der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf Lutz Denken, der Direktor des Franz-Jürgens-Berufskollegs Manfred Uchtmann-Göttinger sowie die Ausbilder des Berufszentrums Düsseldorf an dieser besonderen Feierstunde teil.

Als Festredner gratulierte Ralph Bombis MdL den jungen Menschen. Er kritisierte die immer weiter zunehmende Bürokratie, die das operative Geschäft für die Betriebe immer mehr belaste. Zugleich rief er dazu auf, neben Beruf und Freizeit auch gesellschaftliches Engagement zu entwickeln und hier vielleicht auch im politischen Bereich tätig zu werden, um auch neue Gedanken in das Tagesgeschehen einzubringen.

Die anschließende Lossprechungsrede hielt Obermeister Hans-Joachim Hering wieder in gewohnter Weise mit vielen aktuellen Bezügen und scharfsinnigen Pointen. Danach nahm der Obermeister gemeinsam mit Lehrlingswart Christian Klemm die Überreichung der Gesellenbriefe vor.

Bei der Ehrung der Prüfungsbesten wurde besonders der Beste Jan Offer aus dem Ausbildungsbetrieb Hans Elkan GmbH hervorgehoben. Er hatte sowohl den theoretischen als auch den fachpraktischen Teil jeweils mit der Abschlussnote „sehr gut“ bestanden. Als weitere Prüfungsbeste wurden ebenfalls ausgezeichnet: Nils Kegel (Ausbildungsbetrieb: Kegel Inh. Volker Kegel) und Kai Heinrichs (Landeshauptstadt Düsseldorf). Als besondere Würdigung ihrer ausgezeichneten Prüfungsleistungen erhielten sie Geschenke der Innung und der IKK classic.