Home » Ausbildung, Lossprechungen

Lossprechung: Innung für Orthopädie-Technik feiert Berufsnachwuchs

Eingereicht on 8. September 2015 – 11:24

Auf dem historischen Schmückerhof in Bottrop-Kirchhellen fanden sich die erfolgreichen Absolventen der Winter- und Sommerprüfungen 2015 mit ihren Angehörigen, Freunden, Ausbildern und Prüfern zusammen um formell in den Gesellenstand erhoben zu werden.

Insgesamt 17 Gesellinnen und Gesellen hatten die Gesellenprüfung zum Orthopädie-Techniker/in bestanden. Dabei konnten mehr als die Hälfte mit „gut“ oder „sehr gut“ abschließen.

Obermeister Thomas Münch begrüßte die Gäste, darunter auch der stellvertretende Leiter des Berufskollegs Essen-Mitte, Studiendirektor Friedhelm Glunz, sowie weitere Fachlehrer, bei denen der schulische Part der Ausbildung unterrichtet wurde.

An die anwesenden neuen Gesellinnen und Gesellen gerichtet betonte der Obermeister: „Ihr Wissen ist ein Schatz, mit dem Sie ihr Leben meistern können. Oft im Leben behält man einen Schatz für sich. Diesen Wissensschatz aber sollten Sie nicht für sich behalten, sondern weitergeben an die Ihnen nachfolgenden Auszubildenden. Denn Sie haben schließlich auch durch das Ihnen weitergegebene Wissen Ihrer Meister und Gesellen das notwendige Rüstzeug in Ihrer Lehre erhalten.“

Münch schlug auch einen Bogen vom HandSchlag, an dem die nun Loszusprechenden vor 4 Jahren als Ausbildungsstarter ein festliches Willkommen erleben durften. Nunmehr werde in ebenfalls festlicher Atmosphäre auch der Erfolg des damals Begonnenen gefeiert.

Nach der formellen Lossprechung durch den Obermeister wurden die Gesellenbriefe überreicht. Als Jahrgangsbeste mit „sehr gut“ in beiden beiden Prüfungsteilen wurde Christina Dieck aus dem Ausbildungsbetrieb Sanitätshaus Quarg GmbH, Düsseldorf, besonders ausgezeichnet.