Home » Handwerk Aktuell

hairGAMES 2018: Sensationelle Erfolge für Düsseldorfer Friseure!

Eingereicht on 7. Dezember 2018 – 08:43

Am 21. und 22. Oktober 2018 fanden in Nürnberg die Deutschen & Bayrischen Meisterschaften des Friseurhandwerks statt. Hierzu waren auch Düsseldorfer Friseure ins Frankenland gereist um an den hairGAMES, den neu und modern orientierten Wettbewerben der Friseure, teilzunehmen. 108 Friseure/innen aus ganz Deutschland kämpften an zwei Tagen, in 11 Kategorien, um Punkte und Sieg.

Stefan Lupp und Matti Baatz vom Düsseldorfer Salon Lupo wetteiferten mit 36 anderen Kolleginnen und Kollegen um die begehrten Trophäen. Baatz hatte 90 Minuten Zeit um an seinem Modell die Vorgaben der Kategorie „Trendlook Men“ umzusetzen: gesucht wurde der ultimative Style aus einer Hand, Schnitt, Farbe, Finish. Am Ende freute er sich über einen tollen dritten Platz. Zudem erhielt er die Sonderauszeichnung „Best Totallook 2018“ als Erfolg für die harten Vorbereitungen auf diesen Wettbewerb.

In der Kategorie „Trendlook Women“ startete Stefan Lupp. Hier waren die Vorgaben ähnlich, zur Verfügung standen 160 Minuten. Als Modell hatte er – eher ungewöhnlich – eine gestandene Frau ausgewählt. Denn genau diese sei die Kundin in den Salons und damit die Kundschaft, von der die Friseurbetriebe leben, so die Begründung des Düsseldorfer Friseurs für seine Wahl. Einen stolzen zweiten Platz nebst dem Titel „Deutscher Vizemeister im Damenfach“ war nachher das Urteil der Jury.

Lupp war stolz über seine Platzierung, aber dennoch nicht so ganz glücklich. „Ich wünsche mir einfach mehr Teilnehmer an diesem Wettbewerb. Sicherlich kann man so junge Menschen für unser Handwerk besser begeistern!“

Über Wochen hatten sich auch Sandy Hans und Nadine Nägler, beide Auszubildende im 2. Lehrjahr im Salon „Lupo“, auf den Wettbewerb vorbereitet. Insgesamt waren es 72 junge Akteure, welche die tollsten Kreationen zum Wettbewerb „New Talents Fantasy / Make-up“ zauberten. „Kreativ ohne Limit“ so die Ausschreibung, die Harmonie zwischen Haaren, Make Up und Outfit sollte optimiert sein.45 Minuten Zeit standen den Azubis zur Verfügung.

Sandy Hans präsentierte eine kreative Arbeit, die eine Harry Potter Figur zum Vorbild hatte, und wurde von der Jury mit einem großartigen zweiten Platz belohnt. Nadine Nägler zeigte besonderen Mut und nahm die „Kreativität ohne Limit“ wörtlich. Mit ihrer schon leicht provokanten aber ebenso offenen Definition des Themas, traf sie nicht nur den Zeitgeist, sondern auch den Geschmack von Jury und Publikum. Nun gilt sie als „beste Auszubildende im Friseurhandwerk 2018“ und die Siegertrophäe wird einen Ehrenplatz bekommen.

Foto: Nadine Nägler (2.v.l.) und Sandy Hans (2.v.r.) mit ihren jeweiligen Modellen (© krombholz/friseur-news.de)