Home » Lossprechungen

115 neue Gesellen im Elektro-Handwerk – Neuer Experte für die digitale Welt 4.0 vorgestellt

Eingereicht on 16. April 2018 – 10:51

Mit den besten Wünschen, aber auch mit mahnenden Worten wurden im März insgesamt 115 Auszubildende von ihren Lehrlingspflichten im Rahmen des Innungsfestes der Elektro-Innung Düsseldorf losgesprochen.

Vor rund 600 Gästen im Rheingoldsaal der Rheinterrasse wies Obermeister Georg Eickholt nachdrücklich darauf hin, dass der Erwerb des Gesellenbriefes nur ein erster wichtiger Schritt auf der Karriereleiter sei: „Unser Beruf“, sagte Eickholt in seiner Begrüßungsansprache, „erfordert eine ständige Weiterbildung!“ Zu den Herausforderungen der frischgebackenen Elektroniker für die verschiedensten Technikbereiche zählten Eickholt und seine beiden Stellvertreter Uwe Isenbügel und Kai Hofmann unter anderem den Datenschutz, die E-Mobilität und die intelligente Haussteuerung – besser bekannt unter dem Oberbegriff Smart Home.

Die drei Spitzenvertreter der Elektro-Innung präsentierten den Gästen – unter ihnen auch Handwerkskammerpräsident Andreas Ehlert, der CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Jarzombek sowie zahlreiche Spitzenvertreter von benachbarten Innungen oder anderen Gewerken – ihren neuen digitalen Kollegen: den humanoiden Roboter „Peppper“. Der 1,20 m kleine Roboter mit den großen Augen ist laut Obermeister Eickholt zuständig für die digitale Welt 4.0. Sein Wirkungsbereich umfasst den kürzlich neueröffneten Showroom der Elektro-Innung für die Smart Home-Technologie an der Münsterstraße.

In diesem Home-of-Smart-City, dem „Fixpunkt für die modernsten Technologien“, hatte „Pepper“ auch seine ersten Bekanntschaften gemacht. Auf die Frage, ob er im Saal bekannte Gesichter entdecken könne, antwortete der Roboter schlagfertig: „Ja, den Handwerkskammerpräsidenten Andreas Ehlert. Mit dem habe ich schon mal einen Kaffee getrunken.“ Auch für die ehemaligen Azubis hatte Pepper eine passende Botschaft parat: “Ihr habt die Gesellenprüfung bestanden – ihr seid super! Lasst uns zusammen die Welt erobern.“

Nach einem zweieinhalbstündigen Unterhaltungsprogramm mit teils atemberaubenden und verblüffenden Showacts von Lucia Sky, Nicolai Friedrich, Christof Rummel, Ricardo Marinello, Wolf Launing, Jonas Witt, des Trios Bellissimo und der Band „Gravity & Family“ schlug dann die große Stunde für die 115 ehemaligen Auszubildenden. Aus der Hand von Obermeister Eickholt durften sie ihre Gesellenbriefe entgegennehmen. Jeweils erster Gratulant auf der Bühne war Handwerkskammerpräsident Ehlert.

Ganz besonders viel Applaus, je einen wertvollen Einkaufsgutschein und eine Ehrenurkunde ernteten die drei Jahrgangsbesten: Martin Bernd Ulrich (Ausbildungsbetrieb: Elektro Decker GmbH, Düsseldorf), Moritz Klang (Telroth GmbH, Hilden) und Maximilian Thür (Fa. egm Elektrotechnik GmbH, Moers).